Slowenien | Cvetka Sokolov und Marta Bartolj

Bor ist mit Oma unterwegs in den Bergen. Eigentlich mag der Junge das, denn seine Oma weiß viel über die Berge und das Bergsteigen. Aber dieses Mal ist Bor bedrückt: er hat einen Streit zwischen der Oma und seiner Mama mitbekommen, bei dem es um ihn, um seinen Papa und dessen Lebenspartner ging. Eigentlich möchte Bor nur, dass alles wieder gut wird – sowohl zwischen Oma und Papa, als auch auf dem Weg durch die Berge, denn Bor und seine Oma haben sich verirrt.

Cvetka Sokolov beweist einmal mehr ihr Gespür für Familienbeziehungen: Wie in anderen Werken so nimmt sie auch hier die kindliche Perspektive ein und entlarvt erwachsene Irrungen, wie die von Bors Oma in Bezug auf die Homosexualität ihres Sohnes. Da es für Bor kaum Thema ist, dass sein Vater mit einem Mann zusammenlebt, steht für ihn (und die Leserinnen und Leser) vielmehr die spannende Bergtour im Vordergrund und die Frage, warum die Erwachsenen in Streit geraten, als dass das Lebensmodell des Vaters zu hinterfragen wäre.

 

Bo res vse v redu? (Wird alles wieder gut?) Book Cover Bo res vse v redu? (Wird alles wieder gut?)
Miš
2019
127 Seiten
Cvetka Sokolov
Marta Bartolj
ab 10 Jahren