Ungarn | ├ëva Vajda und Panni Bodonyi „Anup und der wunderbare Ofen“

Die Geschichte des Jungen Anup aus dem indischen Kerala steht exemplarisch f├╝r viele Lebensl├Ąufe: Als Kind einer Gro├čfamilie w├Ąchst Anup in einfachsten Verh├Ąltnissen auf und muss zum Beispiel auf dem Dach der elterlichen H├╝tte schlafen, wenn drinnen kein Platz ist. Um seine Familie ÔÇô in diesem Fall die Gro├čmutter ÔÇô zu unterst├╝tzen, beginnt Anup zu arbeiten. Nur langsam kommt er zu Geld, wird zwischendurch ausgeraubt, bleibt aber hartn├Ąckig und kann schlie├člich an den ersehnten Ofen f├╝r die Gro├čmutter gelangen.
Autorin Eva Vajda und Illustratorin Panni Bodonyi f├╝hren an das Thema Kinderarbeit und Armut heran mit einem klaren, direkten Ton und unaufgeregten Bildern, die beschreiben, aber nicht bewerten. Anups Geschichte wurde zun├Ąchst als App entwickelt und bildete die Abschlussarbeit von Panni Bodonyi an der Danish Design School. Dass daraus ein Bilderbuch geworden ist, hat sich gelohnt: Es wurde in die Liste der 25 besten Kinderb├╝cher aufgenommen, die 2016 in Ungarn erschienen sind.

 

Anup ├ęs a csod├ílatos t┼▒zhely (Anup und der wunderbare Ofen) Book Cover Anup ├ęs a csod├ílatos t┼▒zhely (Anup und der wunderbare Ofen)
M├│ra K├Ânyvkiad├│
2016
28
Éva Vajda
Panni Bodonyi
ab 4 Jahren