Polen | Zofia Stanecka und Marianna Sztyma „DraŇĄ oder mein Leben mit einem Dackel“

Einen eigenen Hund zu haben, ist der gr√∂√üte Wunsch von Zofia, die in den 1980er-Jahren aufw√§chst. Als endlich der Dackel DraŇĄ zu ihr und der Familie kommt, steht die Welt Kopf ‚Äď vor Gl√ľck und im w√∂rtlichen Sinn. Denn DraŇĄ hat einen starken Charakter. Der kleine Hund nimmt im Bett riesige Ausma√üe an, r√ľhrt k√∂stlichstes Futter nicht an, liebt es aber, beim Gassigehen Dinge aus dem M√ľll zu fischen und zu vertilgen. In ihrer autobiografischen Geschichte erz√§hlt Zofia Stanecka in kurzen Episoden von der Beziehung zwischen DraŇĄ und ihr als Kind. Sie nimmt die vielen kleinen Momente und Szenen in den Blick, die zu einem Hundeleben bzw. Leben mit einem Hund geh√∂ren. Aus der Perspektive des Kindes schildert sie voller Empathie, wie DraŇĄ zum Tierarzt muss, wie er stubenrein wird, wie er Kissen, Pantoffeln oder Troddeln zerfetzt oder wie er die Familie bei einer Razzia gegen die sozialistische Staatsgewalt sch√ľtzt. Den liebenswerten Dr√°n hat Marianna Sztyma in frechen Illustrationen und Zeichnungen festgehalten.

.

DraŇĄ czyli moje Ňľycie z jamnikiem (DraŇĄ oder mein Leben mit einem Dackel) Book Cover DraŇĄ czyli moje Ňľycie z jamnikiem (DraŇĄ oder mein Leben mit einem Dackel)
Kropka
2022
160 Seiten
Zofia Stanecka
Marianna Sztyma
ab 9 Jahren