Polen | Agata KrĂłlak „Teo denkt“

Teo denkt. Teo denkt nach. Teo denkt darĂŒber nach, dass er denkt. Über seine Gedanken. Wo sie wohnen. Was sie machen, wenn er sie gerade nicht denkt. Und ob er grĂ¶ĂŸere Gedanken denkt, wenn er grĂ¶ĂŸer wird. Und warum Mama offenbar Teos Gedanken lesen kann, wenn sie ihm die heimlich herbeigewĂŒnschten Pfannkuchen backt.

Das polnische Bilderbuch von Agata KrĂłlak lĂ€dt ganz wunderbar zum Philosophieren ĂŒber das Denken ein. Die reduzierten, ausdruckstarken Illustrationen kommen mit wenigen Details aus und erinnern in ihrer staksigen NaivitĂ€t an Kinderzeichnungen. Über die Details schafft die Illustratorin von querformatiger Doppelseite zu Doppelseite assoziative AnknĂŒpfungspunkte und Bildverbindungen, die sich nach und nach zu Teos Gedankengeflecht entwickeln. Agata KrĂłlak weiß genau, wie sich Komplexes im Innen leichtfĂŒĂŸig nach Außen kehren lĂ€sst. Das stellt sie auch in ihren anderen Arbeiten unter Beweis, wie in dem Pappbilderbuch „Wie BĂ€ren so sind“, das GefĂŒhle und Stimmungen zeigt.

 

Myƛli Teo (Teo denkt) Book Cover Myƛli Teo (Teo denkt)
Hokus-Pokus
2019
32 Seiten
Agata KrĂłlak
ab 2 Jahren