Tschechien | Martin Vopěnka: Der neue Planet

Ohne Martin Vopěnka wĂŒrde der tschechischen Kinderliteraturszene etwas fehlen – als Verleger fĂŒr aufwendige Bilderbuchprojekte und als Autor von fantastischen Kinder- und JugendbĂŒchern (u.a. Die schlafende Stadt) wird er seit Jahren geschĂ€tzt.
Mit „NovĂĄ Planeta“, das 2016 den bedeutenden Preis Zlata Stuha gewann, legt Vopěnka eine große, dunkle Zukunftsvision vor: Was passiert, wenn sich die digitale Elite der Menschheit von allen abspaltet? Es entwickeln sich zwei voneinander unabhĂ€ngige Zivilisationen: eine archaisch-zurĂŒckgebliebene und hypermodern-technologisierte, die sich als Übermacht versteht.
Eingelassen in dieses Setting ist die Geschichte um den Jungen Daniel, die von Vertrauen, Verrat und Familienbanden handelt. Als Teil der digitalen Elitegesellschaft wird er von seinen minder privilegierten Stiefgeschwistern hintergangen und muss sich auf dem unbekannten Gebiet der alten Welt bewÀhren. Und der Leser? Der begleitet den Jungen atemlos, denn die Story ist spannend!

 

NovĂĄ planeta. PrastarĂœ pƙíběh z dalekĂ© budoucnosti (Der neue Planet. Eine alte Geschichte aus der fernen Zukunft) Book Cover NovĂĄ planeta. PrastarĂœ pƙíběh z dalekĂ© budoucnosti (Der neue Planet. Eine alte Geschichte aus der fernen Zukunft)
MladĂĄ fronta
2015
Martin Vopěnka
ab 12 Jahren