Ukraine | Kateryna Mikhalitsyna und Stanislav Dvornytskiy „Reaktoren explodieren nicht“

Dieses Jugendsachbuch ist so gut, so wichtig und rundum eine dringende Leseempfehlung! Sehr sachlich und doch tief berührend und spannend wie ein Doku-Thriller breiten Kateryna Mikhalitsyna und Stanislav Dvornytskiy die komplexe Geschichte um das Atomkraftwerk und die Nuklearkatastrophe in Tschernobyl 1986 aus. Sie besuchen das Gebiet heute, das wie eine stillstehende Zeitkapsel wirkt. Sie erzählen, warum Tschernobyl geplant, gebaut und in Betrieb genommen wurde, gehen auf die politisch-ideologischen, ökonomischen Hintergründe ein und weisen natürlich auf die immensen Aus- und Nachwirkungen der radioaktiven Wolke für große Teile Europas und Zentralasiens und deren Ökosysteme hin. Darüber hinaus erklärt das Buch – ein quadratisches Großformat mit einem attraktiven Layout und in Grau-Gelb-Orange gehaltenen Illustrationen – sehr präzise zentrale Begriffe wie „Atom“ und „Radioaktivität“ oder die Funktionsweise der Kernspaltung.

 

Reaktory ne vybuchajut'. Korotka istorija ÄŚornobyl's'koĂŻ katastrofy Book Cover Reaktory ne vybuchajut'. Korotka istorija ÄŚornobyl's'koĂŻ katastrofy
Portal
2020
135
Kateryna Mikhalitsyna und Stanislav Dvornytskiy
Studio ”seri/graph“
ab 12 Jahrenren